Broadcast 4.0 – Digitale Transformation

Aktuelle Trends verändern die Medien- und Unterhaltungsindustrie. Das spiegelt sich u.a. im Mediennutzungsverhalten Ihrer Kunden wider. Der Großteil der Konsumenten ist sehr viel sprunghafter und differenzierter geworden. Die Geschwindigkeit, mit der sich Bedingungen und die Ansprüche Ihrer Zielgruppen ändern, hat rasant zugenommen. Konsumenten bedienen sich einer breiten Palette unzähliger Formate mit vielfältigen Inhalten, die jederzeit und über verschiedene Plattformen hinweg verfügbar sind. Mittlerweile sind Ihre Kunden nur einen Klick entfernt von Ihrer Konkurrenz. Die Kunden Ihrer Wettbewerber sind aber genauso schnell bei Ihnen. Chancen und Risiken liegen also eng beieinander. Traditionelle Erlösmodelle verlangsamen ihr Wachstum, zugleich entstehen neue Absatzmöglichkeiten.

Der digitale Wandel verschont weder den Fernseher als Endgerät, noch die Geschäftsmodelle, Verteilstrukturen oder Sehgewohnheiten. Medienunternehmen und TV-Sender sollten in den neuen Strukturen und der Interaktion bei der Mediennutzung eine Chance sehen, sich neu zu erfinden. Das mobile Internet bietet zahlreiche neue Arbeits- und Kollaborationsformen und eröffnet damit neue Möglichkeiten. Darauf können neue Formate aufbauen.

Eine gute digitale Infrastruktur macht vieles möglich. So können TV-Sender Video-Streams im Internet bereitstellen und Funktionen für Cloud- oder Netzwerk-Recorder integrieren. Mit 4K, 8K und HDR wird hochqualitatives Videomaterial produziert. KI wird demnächst für weitreichende Änderungen sorgen. Sie beeinflusst die Art und Weise, wie Inhalte produziert, kreiert und vertrieben werden. So gibt es heute schon Algorithmen, die je nach Interessengebiet des Zuschauers weitere Sendungen vorschlagen, damit der Zuschauer länger auf der Online-Plattform des Senders verweilt. Demnächst hilft KI bei der Suche nach dem nächsten Blockbuster, zur Bewertung von potentiellen Einnahmen oder zur Identifizierung von Lücken im Portfolio.

Ressourcen gezielt einsetzen

Erstaunlich viele Unternehmen setzen nach wie vor verschiedene Technologien zur Auftragsabwicklung ein. Alle möglichen Teilaufgaben werden manuell organisiert und bearbeitet. Sind diese Teilprozesse zudem noch unzureichend vernetzt, entstehen sehr schnell Daten-Silos. Geschäftsprozesse werden zunehmend ineffizient und intransparent. Einfach gesagt: Es werden wertvolle Ressourcen vergeudet.

Gewinner der Digitalen Transformation werden diejenigen sein, die in der Lage sind, mehrere Kanäle mit relevanten Inhalten zu bedienen. Genauso wie die Unternehmen, die flexibel auf Trends reagieren können. Denn die Schnelligkeit und das Ausmaß störender Einflüsse nehmen zu. Mehr Entscheidungen sind zu treffen, die zeitnah und gezielt umgesetzt werden sollten.

Wir haben Jobs für Web-Entwickler

„Komplexität reduzieren, Prozesse optimieren, Effizienz steigern. Das ist gelebte Digitale Transformation.“

Bernd KrechelGeschäftsführer expertplace solutions GmbH

Das kann Ihnen gelingen, wenn die richtigen Informationen in der richtigen Form zum richtigen Zeitpunkt bei der richtigen Ressource ankommen. Besser noch: Sie liegen bereits gebündelt vor und können jederzeit zentral abgerufen oder verteilt werden. Das ist in der Tat nicht trivial. Unternehmen wachsen, Projekte gewinnen rasch an Umfang und im Nu sind zig Ressourcen involviert. Diese manuell zu planen und zu steuern wird schnell kostenintensiv und unübersichtlich.

Dynamische Produktionsprozesse

Für die digitale dezentrale Produktion und Verbreitung braucht ein Medienunternehmen die nötige Infrastruktur. Für Streaming-Services, Produzenten und Sender von mobilen Inhalten ist expertplace solutions ein starker Partner. Planung und Steuerung der Produktionsprozesse laufen über unsere Software CEITON webbasiert in Echtzeit ab.

CEITON ist eine dynamische Plattform, die Prozesse in Medienunternehmen vom Kundenauftrag über die Content-Produktion bis hin zur Lieferung und Rechnungslegung in einem automatisierten Workflow abzubilden. Unser Dispositions-Modul organisiert die Planung von Mitarbeitern, Equipment und Systemen inklusive deren Leistungs- und Materialkostenabrechnung. Zahlreiche externe Software-Tools lassen sich mit dynamischen Schnittstellen in das System integrieren.

Die expertplace solutions GmbH automatisiert Produktionsprozesse mit unserer Planungssoftware CEITON – seit mehr als 15 Jahren. Davon können schon kleine 10-Mann-Betriebe profitieren, z. B. mit unseren teil-individualisierten Workflows, die schnell und kostengünstig realisiert werden können. Zu unseren Kunden gehören allerdings auch umsatzstarke Medienhäuser mit mehreren Tausend Mitarbeitern. Bei ihnen gestalten sich die Prozess-Beratung und Implementierung wesentlich umfangreicher. Zudem ist der Support und die Betreuung nach dem Going-Live intensiver. Denn wenn die eigenen Prozesse regelmäßig gepflegt werden, gelingt es Unternehmen, effektiv und effizient zu bleiben und die Digitale Transformation für sich zu nutzen. Wir und unsere Partner helfen dabei.

Handeln Sie jetzt und präparieren Sie sich für ein immer komplexer werdendes Ökosystem aus unzähligen Marktteilnehmern und schnellen Trendwechseln. Das gilt sowohl für etablierte Rundfunkanstalten privater wie öffentlicher Hand, genauso wie für die vielen großen und kleinen Media- und Broadcastunternehmen.

CEO Bernd Krechel
Über den Autor Bernd Krechel

Der Geschäftsführer und Gesellschafter von expertplace solutions ist Diplom-Ingenieur Nachrichtentechnik mit Schwerpunkt auf Kommunikation.